Infoanlass zum Mitwirkungsverfahren für die Pilatus-Arena in Kriens vom 4. Februar 2019

  • 09. Februar 2019
  • SP Kriens
  • 0 Kommentare

Bild: Homepage Stadt Kriens

Am 4. Februar informierten die Stadt Kriens zusammen mit den privaten Initianten im neuen Pilatussaal des Stadthauses über das Mitwirkungsverfahren der geplanten Pilatus-Arena. Es geht dabei um den Bebauungsplan und das Umzonungsverfahren.

Es war ein spannender Anlass. Gegenüber dem Info-Anlass vor 4 Jahren zur Pilatus-Arena hat sich das Projekt stark verändert. War ich damals noch begeistert über den Bau einer Saalsporthalle kamen mir nun schon Zweifel. Um die Halle Querfinanzieren zu können wird jeder mögliche Fleck der Parzelle in der Fläche und der Höhe ausgenutzt. Die Grünfläche bleibt auf der Strecke. Wie überigens bei allen Überbauungen im Mattenhof. Die Aussenräume sind sehr eng gehalten. Das gilt auch für den „Bahnhofplatz“ Mattenhof.

Das Dach der Halle in der Grösse von 2 Dreifachturnhallen wird zwar begrünt. Auf eine Begehbarkeit wird jedoch aus Kostengründen (meine Meinung) verzichtet. Dabei wäre gerade dies bei so vielen entstehenden Wohnungen wichtig. Das ist sehr schade und sehr kurz gedacht.

Hier der Link zum Mitwirkungsverfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.